top of page
  • alexandermikus7

Priming im Sport: Neue Einblicke und Herausforderungen in der Wettkampfvorbereitung

Aktuelle Studien weisen darauf hin, dass gezieltes Widerstandstraining die neuromuskuläre Leistung in den 48 Stunden nach dem Belastungsreiz verbessern kann. Insbesondere das sogenannte "Priming" vor dem Wettkampf zeigt vielversprechende Ergebnisse für Sprung-, Sprint-, Wurf- und Kraftleistungen. Diese Erkenntnisse könnten eine effektive Strategie zur Leistungssteigerung im Sport darstellen. Doch wie weit ist die Anwendung dieser Methoden in der Praxis verbreitet? Grade in Kampfsportarten wie BJJ hängt die Trainingsmethodik weit hinter dem aktuellen Stand hinterher.


Harrison et al. (2020) führten eine umfangreiche Befragung durch über die praktische Nutzung des Priming im Spitzensport. Die Studie gibt uns faszinierende Einblicke in die Welt des Primings im Sport. Spitzentrainer, die Programme für Eliteathleten erstellen, wurden zu ihren aktuellen Trainingsmethoden befragt. Die Ergebnisse, basierend auf 69 analysierten Umfragen, verdeutlichen die Prävalenz und Vielfalt von Resistance-Priming-Übungen. Priming ist im Leistungssport ein sich immer weiter verbreitendes Mittel um die Leistung im Wettkampf zu verbessern.

Es gibt eine Reihe von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen die die Verwendung einer kurzzeitigen Kraft- und Leistungsübung vor sportlichen Wettkämpfen unterstützen, um die neuromuskuläre Leistung zu verbessern (Harrison et al., 2019). Obwohl die Forschung zu dieser Strategie noch begrenzt ist, hat sie sich als wirksam erwiesen, um verschiedene Maßnahmen der neuromuskulären Leistung innerhalb von 48 Stunden zu verbessern (Harrison et al., 2019).



Postaktivierungspotenzierung (PAP)-Strategien haben zuvor gezeigt, die Kraft-Leistungsleistung innerhalb von 20 Minuten nach maximaler oder nahezu maximaler Widerstandsübung zu steigern. Es wurde auch eine verzögerte Potenzierung nach 'Widerstandspriming' in verschiedenen Zeiträumen zwischen 1 h und 48 Stunden gezeigt (Harrison et al., 2020).


Priming vor dem Belastungstest im Radsport zeigte ebenfalls eine verbesserte Leistung im Output beim Wingate Cycling Peak Test (Ktenidis et al., 2021). Der Wingate Cycling Peak bezieht sich auf einen Leistungstest, der oft im Zusammenhang mit dem Wingate Anaerobic Test (WAT) durchgeführt wird. Der Wingate Anaerobic Test ist eine kurze, hochintensive Übung, die die anaerobe Leistungsfähigkeit misst. In diesem Test treten die Teilnehmer auf einem speziellen Fahrradergometer in die Pedale und erreichen dabei innerhalb kürzester Zeit ihre maximale Leistung (Ktenidis et al., 2021). Dies deutet darauf hin, dass Priming nicht nur in Kraftsportarten ein wichtige Rolle spielen kann, sondern auch in dynamischen Sportarten wie Kampfsport oder Spielsportarten.


Für die Praxis:


  • Trainer und Sportler können die Wirksamkeit des "Priming" zur Verbesserung der neuromuskulären (Kraft)Leistung nutzen, indem sie vor sportlichen Wettkämpfen eine kurze, kraftorientierte Übungseinheit einplanen. Zum Beispiel Sprünge, Sprints, Kreuz- oder Gewichtheben.

  • Es wurde gezeigt, dass eine niedrige Trainingsintensität mit Fokus auf Kraft und Leistung für bis zu 48 Stunden nach der Durchführung einen positiven "verzögerten Potenzierungseffekt" auf die neuromuskuläre Leistung hat.

  • Empfohlene Übungsformen für das Priming umfassen hochintensive

  • Wenige Wiederholungen, das Priming darf keine Ermüdung verursachen. nach den Übungen muss man sich stärker fühlen als davor. Dann hört man auf!




Wenn ihr Fragen zu solchen Themen habt stehe ich euch gerne zur Verfügung.


Sportliche Grüße!

Alexander Mikus


Literatur:


Harrison, P. W., James, L. P., McGuigan, M. R., Jenkins, D. G., & Kelly, V. G. (2020). Prevalence and application of priming exercise in high performance sport. Journal of Science and Medicine in Sport, 23(3), 297-303.


Harrison, P. W., James, L. P., McGuigan, M. R., Jenkins, D. G., & Kelly, V. G. (2019). Resistance priming to enhance neuromuscular performance in sport: evidence, potential mechanisms and directions for future research. Sports Medicine, 49(10), 1499-1514.


Ktenidis, C. K., Margaritelis, N. V., Cherouveim, E. D., Stergiopoulos, D. C., Malliou, V. J., Geladas, N. D., ... & Paschalis, V. (2021). Priming exercise increases Wingate cycling peak power output. European Journal of Sport Science, 21(5), 705-713.


4 views0 comments

Recent Posts

See All
bottom of page