Search
  • alexandermikus7

Die 3 wichtigsten Skills für die BJJ-Selbstverteidigung


BJJ und Selbstverteidigung sind keine Synonyme. Viele BJJ-Techniken kann man super in einer Selbstverteidigungs-Situation anwenden. Ich glaube auch fest daran das der Umgang mit Adrenalin den man im Wettkampf und Sparring erlernt ein entscheidendes Element ist sich erfolgreich vor Angriffen zu schützen und die Arbeit mit einem unkooperativen Partner jede einstudierte Technikserie übertrifft. Selbstverteidigung sollte immer "lebendig" sein und niemals nach dem Motto: "mach mal so, dann mach ich so" funktionieren!


Damit BJJ in der Selbstverteidigung gut funktioniert sind einige Adaptierungen wichtig die im Wettkampftraining keine Rolle spielen. Wenn man sich mit diesen 3 Schlüsselfähigkeiten nicht oder nur unzureichend befasst kann es passieren das man im Ernstfall sein Können gar nicht oder nur nach schweren Treffern einsetzen/ umsetzen kann.


Bei Jungle BJJ Lauf organisieren wir unser Training wettkampforientiert. Jedoch inkludieren wir vor allem im Grappling (NoGi / MMA) auch viele kämpferische Fähigkeiten die wir im Fall der Fälle benötigen um uns erfolgreich zu behaupten.


  1. Distanz halten und schließen!

Wenn uns der Gegner nicht erreichen kann sind wir schonmal auf der sicheren Seite. Die Distanz kann gehalten werden durch den Einsatz von Jabs mit der Führhand und natürlich mit Schrittarbeit. Sollten wir die Distanz nicht halten können so müssen wir diese proaktiv schließen! Diese Techniken sind nicht ganz einfach und bedürfen der Übung und regelmäßigen Wiederholung. Wichtig ist hier vor allem dem Gegner nicht nachzurennen sondern den Gegner abzufangen!


2. Den Clinch dominieren!


Nachdem die Distanz geschlossen ist beginnt die Arbeit erst richtig. Im Clinch kann viel passieren! Je nach Intensität der Situation kommen unterschiedliche Mittel zum Einsatz. BJJ hat hier ein Arsenal welches von einer "kräftigen Umarmung" über harte Kniestöße und Würfe bis hin zum ohnmächtig würgen des Kontrahenten reicht. Die Philosophie des BJJ ist nicht in kürzester Zeit maximalen Schaden anzurichten sondern im Gegenteil maximaler Eigenschutz und maximale Kontrolle des Gegners und der Situation zu erlangen.


3. Im Notfall aus der Rückenlage - Die Oldschool Vale-Tudo Guard!


Carlson Gracie wird mit den Worten Zitiert: "Wenn du Jiu-Jitsu kannst und du hast die Top-Position (am Boden) gewinnst du eh. Schwierig wird es nur wenn du nicht nach oben kommen kannst - und genau das werden wir üben!"

BJJ bietet einmalige technische Möglichkeiten den Gegner aus der Rückenlage nicht nur zu kontrollieren sondern auch zu besiegen! Dabei benutzen wir unsere Arme und Beine als Schild gegen Angriffe und Positionieren uns zunächst in einer sicheren Position die wir bei Gelegenheit verbessern bis wir selbst den Vorteil inne haben. Erst dann widmen wir uns dem Gegenangriff. BJJ ist risikoavers und wir folgen wo immer es nur geht unserem Kredo: "Position before Submission".


Alle 3 Aspekte haben Distanz als entscheidendes Kriterium gemeinsam. Auch ist das Tempo in einer Selbstverteidigungs-Situation höher und die Aktionen unterliegen einer stärkeren Dringlichkeit. Ausgedehnter Griffkampf und perfekte Positionierung, wie wir es aus dem sportlichen BJJ kennen, spielen hingegen eine untergeordnete Rolle. Aus diesen Gründen findet diese (doch sehr MMA ähnliche) Trainingsform bei Jungle BJJ Lauf im NoGi-Training statt da naturgemäß auch hier das Tempo höher ist und die Distanz enger gehalten wird um Kontrolle auszuüben.


Die Entwicklung dieser Fähigkeiten hindert nicht den sportlichen Erfolg im BJJ-Wettkampf und ist mehr noch als eine Ergänzung eher eine Vervollständigung einer kompletten BJJ-Ausbildung.




Falls ihr unser Gym unterstützen wollt schaut in unseren Merch-Shop. Vielleicht gefällt euch ja ein Design! Jungle BJJ Germany (spreadshirt.de)


17 views0 comments

Recent Posts

See All